• RÜ-Schwingrechen

› kostengünstige Rückhaltung
› ausschwenkbare Stabpakete als Schutz gegen Blockade

› optional: schwimmerbetätigte Reinigungsharke 

 

 

 

 

Einsatzbereich

Der Schwingrechen System bgu wird an Regenentlastungen mit festen Schwellen eingesetzt, um gröbere Schmutzpartikel vom Austrag in den Vorfluter zurückzuhalten und sie zusammen mit dem Schmutzwasser der Kläranlage zuzuführen. Er reinigt sich selbsttätig - ohne Fremdenergie - nach Ende eines Regenereignisses. Bei Verlegung des Rechens wird ein Überschreiten des Grenzwasserspiegels verhindert, weil die Rechenstäbe durch den Druck des Wassers aufschwingen und so den Überlauf kurzzeitig freigeben.

 


  • Schwellensiebanlage

› Pump Action Screen (System PAS)
› hohe Feststoffrückhaltung
› berührungslose Abreinigung des Siebanlage
› Grobstoffe verbleiben auf Schmutzwasserseite
› geringer Wartungsaufwand
› zusätzlicher Lufteintrag wirkt anaeroben
  Prozessen entgegen

 

 

 

 

Einsatzbereich

Die Regenentlastungen im Mischwasserkanalnetz sind Schwachstellen zu Lasten des Gewässer­schutzes. Über sie gelangen wiederkehrend und stoßartig schädliche und unansehnliche Grobstoffe in die Gewässer. Neben Anlagen mit beweglichen Teilen (z.B. bgu-Feinsiebrechenanlage), bietet die Schwellensiebanlage eine alternative Reinigungs­einrichtung. Die Reinigung der Siebanlage erfolgt durch einen Reinigungsstrahl. Dieser wird durch eine Abwassertauchmotorpumpe unter zusätzlicher Ansaugung von Umgebungsluft als homogener Wasser-Luft-Strahl unter dem Siebkorb entlang­geführt. Am Siebkorb anhaftende Grobstoffe werden hierdurch wieder abgelöst und abtransporiert.

 


bgu verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.