Drucken
  • WD_mit_Fernwirkmodul

› Optional für Waage-/ Strahl-Drossel
› auch Solarbetrieb möglich
› fernwirkfähig, an Prozessleitsystem anschließbar
› für Nachrüstungen geeignet
› Soll-Abflussmenge der Drosseln stufenlos veränderbar
› jede E-Segment- / E-Schieber-Drossel ist grundsätzlich
  fernwirkfähig bei Anschluss an ein Fernwirksystem

 

 

 

 

Einsatzbereich

Bei Ausrüstung der fremdenergiefrei arbeitenden bgu-Abflussregelungen mit einem Fernwirkmodul kann die Sollwert-Abflussmenge vor Ort oder von einer zentralen Schaltwarte aus über Fernwirktechnik praktisch stufenlos über den ganzen Einstellbereich variiert werden, einschließlich Verschluss der Drossel, z.B. im Havariefall. Damit wird z. B. ein differenziertes Abwirtschaften von Regenbecken ermöglicht. Im Rahmen von Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen lassen sch problemlos vorhandene bgu-Drosseln mit einem Fernwirkmodul nachrüsten.

 

Sie finden Einsatzmöglichkeiten des Fernwirkmoduls und weiteren bgu-Produkten in unserem Regenbecken-Konfigurator. Zum Konfigurator >

 

Besondere Merkmale

  • Verstelleinheit in einem überflutbaren Gehäuse IP 68; Elektromotor geeignet für Ex-Zone 1.
  • Anschluss: 24 VDC / max. 75 W.
  • Solare Stromversorgung möglich.
  • Hohe Betriebssicherheit bei Stromausfall im Vergleich zu Elektroschiebern, da das selbsttätige Funktionsprinzip der bgu-Abflussdrosseln unter allen Betriebsbedingungen voll erhalten bleibt. Die stufenlose Verstellung der Soll-Abflussmenge erfolgt über eine Verstellung des Regelgewichts. Dabei wird nicht in den internen Regelkreis der Drossel eingegriffen. Elektrisch wird lediglich die Sollwertvorgabe verändert. Der Freispüleffekt bleibt voll wirksam.
  • Steuereinheit (z.B. mit bgu-MoRIS PLC mit integriertem Web-Server) im Stahlblechgehäuse mit eingebauter Anzeige- und Bedieneinheit.
  • Geeignet für Fernwirkbetrieb und in bgu-MoRIS Prozessleitsystem über schnelle Modemverbindung (z.B. GPRS) integrierbar.
  • bgu-Drosseln können nachgerüstet werden.
  • Mechanischer Explosionsschutz gemäß ATEX-Richtlinie 2014/34/EU für Ex-Zone 1.

Funktionsbeschreibung

Besonderes Merkmal dieser Zusatzkomponente ist, dass das selbsttätige Funktionsprinzip der Drossel unter allen Betriebsbedingungen voll erhalten bleibt. Die Drossel arbeitet daher auch bei Stromausfall weiter. Der Freispüleffekt bleibt voll wirksam. Die stufenlose Verstellung der Soll-Abflussmenge erfolgt über eine Verstellung des Regelgewichts. Dabei wird nicht in den internen Regelkreis der Drossel eingegriffen. Elektrisch wird lediglich die Sollwertvorgabe verändert. Über Endschalter werden die Segmentstellungen AUF, ZU und REGELSTELLUNG erfasst und angezeigt.

Einsatz

  • WD-mit-Fernwirkmodul
  • WD_mit_Fernwirkmodul

bgu verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.