Drucken

› 2-450 l/s
› kompakte Bauform
› auch für Solarbetrieb
› optional mit Fernwirkanschluss

 

 

 

Einsatzbereich

Bei Drosseln besteht häufig der Wunsch, die Durchflussmenge zu erfassen, um Regenbecken zu bewirtschaften, Fremdwassereinleitungen aufzuspüren, Kanalauslastungen zu ermitteln oder zwischen Verbandsmitgliedern abzurechnen. Die E-Segment-Drossel kann jetzt eine weitere Aufgabe erfüllen: die Trockenwetter- und Drosselabflussmessung. Die wesentlichen Vorteile der E-Segment-Drossel wie z.B. Steuerung auch bei Stromausfall, sehr kurze Verstellzeiten, kompakte Bauweise sowie das frei programmierbare, fernwirkfähige System bleiben dabei erhalten. So erlangen Sie ein praxisgerechtes Durchfluss-Messsystem, das die Nachteile (z.B. keine Steuerung bei Stromausfall, lange Verstellzeiten für Schieber oder Anfälligkeit für Verschmutzung) bisheriger Lösungen vermeidet und dafür eine betriebssichere Lösung bietet, um Durchflüsse zu erfassen.

 

Sie finden Einsatzmöglichkeiten der Durchflussmessung für E-Segment-Drosseln und weiteren bgu-Produkten in unserem Regenbecken-Konfigurator. Zum Konfigurator >

 

 

Besondere Merkmale

  • Kombination Regelung und Messung
  • Leichtgängig, schnell reagierend und mit hoher Betriebssicherheit. Steuerung auch bei Stromausfall (Akkupufferung).
  • Einfaches, bewährtes Messverfahren.
  • Zusätzliche Beruhigungsstrecke entfällt.
  • Wasser fließt im Freispiegel ab und wird nicht angestaut, dadurch keine Reduzierung von Fließgeschwindigkeit und Schleppkräften, guter Feststofftransport und kein Zurückhalten bzw. Ansammeln von Feststoffen keine Verschmutzung wegen Durchflussmessung.
  • Messung mit hoher Genauigkeit im Rahmen der vom MID-Hersteller aufgezeigten Toleranzen.
  • Bei Solarbetrieb erfolgt Messung mit alternativem Messverfahren.
  • Explosionsschutz gemäß ATEX-Richtlinie 2014/34/EU für Ex-Zone 1 für Drossel und Messtechnik
  • Akkupufferung für Drosselsteuerung möglich
  • Plausibilitätskontrolle in Verbindung mit Höhenstandsmessung im Becken möglich.
  • Kompakte Bauweise.
  • Alle Möglichkeiten der Signalverarbeitung, -speicherung und -übertragung realisierbar.
  • Fernwirkfähig. Mit bgu-MoRIS kostengünstige Steuerung über bgu-Teleservice.
  • Bei Einsatz einer Steuerung bgu-MoRIS PLC ist die Fernwirkunterstation bereits enthalten.

Funktionsbeschreibung

Das Standard-MID arbeitet grundsätzlich nur bei vollgefülltem Rohr exakt. Um auch im Trockenwetterfall messen zu können wird ein Teilfüllungs-MID eingesetzt. Für die Messung ist kein separater Schacht erforderlich.

Optionen

E-Segment-Drossel mit Fernwirkanschluss

Jede E-Segment-Drossel ist grundsätzlich fernwirkfähig nach Anschluss an ein Fernwirksystem (z.B. mit bgu-MoRIS PLC). Die Soll-Abflussmenge kann dann vor Ort oder von einer zentralen Schaltwarte praktisch stufenlos von AUF bis ZU variiert werden. In Verbindung mit einer Fernwirkzentrale wird damit z.B. ein differenziertes Abwirtschaften von Regenbecken möglich. bgu bietet mit der Prozessleittechnik bgu-MoRIS die für Ihre Aufgabe passende Lösung (siehe auch bgu-MoRIS Prozessleittechnik). Besonderer Vorteil einer E-Segment-Drossel: Die Drossel wird bei Stromausfall in einen betriebssicheren Zustand gefahren, um Schäden durch zu hohe/ niedrige Wassermengen zu vermeiden.

Einsatz

  • ESD-Durchfluss-Messung

bgu verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.