Drucken

› Einfaches Messverfahren
Ein Durchflussmessgerät
› Nachrüstbar
› hohe Messgenauigkeit
› für Solar- und Fernwirkbetrieb

 

 

 

 

Einsatzbereich

Bei Drosseln besteht häufig der Wunsch, die Durchflussmenge zu erfassen, um Regenbecken zu bewirtschaften, Fremdwassereinleitungen aufzuspüren, Kanalauslastungen zu ermitteln oder zwischen Verbandsmitgliedern abzurechnen. 

Speziell für diese Anwendungen bietet bgu jetzt für zuverlässige mechanische Drosseln eine einfache Lösung, die Durchflüsse mittels eines bgu-Messmoduls zu ermitteln und aufzuzeichnen.

Bei der Strahl-Drossel wird dazu der Fließzustand im Leitungsabschnitt unmittelbar vor der Einmündung ins Drosselorgan erfasst.

Die Ermittlung der Durchflussmenge bei der Strahl-Drossel erfolgt über die Messung des Höhenstandes und der Fließgeschwindigkeit in dem als Zwischenflanschrohrstück ausgeführten Messmodul, welches unmittelbar vor der Einmündung ins Drosselorgan angeordnet ist. Auch diese Durchflussmessung kann bei ausreichendem Platzangebot im Drosselschacht nachgerüstet werden.

Diese Methode der Durchflussmessung besticht durch einen sehr weiten Messbereich. Er erstreckt sich vom geringen Trockenwetterdurchfluss kontinuierlich über alle Betriebsphasen der Drossel, bis zur vollen Soll-Abgabemenge im Regelbetrieb.

 

Besondere Merkmale

  • Einfaches, kostengünstiges Messverfahren.
  • Ein Messgerät für Durchfluss bei Trocken- und Regenwetterbetrieb sowie für Beckenfüllstand bei Regelbetrieb.
  • In vielen Fällen einfach nachrüstbar an Strahl-Drosseln.
  • Wasser fließt im Freispiegel ab und wird nicht angestaut, dadurch keine Reduzierung von Fließgeschwindigkeit und Schleppkräften, guter Feststofftransport und kein Zurückhalten bzw. Ansammeln von Feststoffen.
  • Messung mit hoher Genauigkeit, kontinuierlich von Q TW - Q max. möglich.
  • Kontinuierliche Erfassung der Wassertemperatur z. B. zur Datenerhebung für zukünftige Energie-Rückgewinnungs-Projekte.
  • Explosionsschutz gemäß ATEX-Richtlinie 2014/34/EU für Ex-Zone 1 für Drossel und Messtechnik.
  • Messtechnik aus Edelstahl, IP 68.
  • Solarversorgung möglich.
  • Plausibilitätskontrolle in Verbindung mit Höhenstandsmessung im Becken möglich.
  • Kompakte Bauweise.
  • Alle Möglichkeiten der Signalverarbeitung, - speicherung und -übertragung realisierbar.

Optionen

Strahl-Drossel mit Fernwirkanschluss

Jede Strahl-Drossel ist grundsätzlich fernwirkfähig bei Anschluss an ein Fernwirksystem (z.B. mit bgu-MoRIS PLC). Die Soll-Abflussmenge kann dann vor Ort oder von einer zentralen Schaltwarte praktisch stufenlos von AUF bis ZU variiert werden. In Verbindung mit einer Fernwirkzentrale wird damit z.B. ein differenziertes Abwirtschaften von Regenbecken möglich. bgu bietet mit der Prozessleittechnik bgu-MoRIS die für Ihre Aufgabe passende Lösung (siehe auch Prospekt MoRIS Prozessleittechnik. Besonderer Vorteil einer Strahl-Drossel: Die Drossel wird bei Stromausfall in einen betriebssicheren Zustand gefahren, um Schäden durch zu hohe/ niedrige Wassermengen zu vermeiden .... [mehr]

Einsatz

  • SD-Durchfluss-Messung

bgu verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.